Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen


Lukas Eitel

Anschlag auf LINKE-Bezirksrätin

Am Sonntag, den 28.06.2020 gegen 23:00 Uhr wurde die Bezirksrätin Stefanie Kirchner (DIE LINKE) während eines Spaziergangs angegriffen. Der mit einem Messer bewaffnete und unbekannte Mann griff sie hinterrücks an und strangulierte sie. Dabei rief der Täter mehrfach die Worte „Ihr scheiß Linke“. Mit Tritten nach hinten konnte sich die Krankenpflegerin und Kommunalpolitikerin wehren, befreien und fliehen.

„Wir sprechen unserer Genossin die volle Solidarität aus. Wir hoffen, dass der Täter zeitnah gefasst wird. Leider können wir aber nicht viele Erwartungen in die Ermittlungen der Polizei setzen. Zu oft sind wir selbst zu Unrecht Beobachtungsobjekt, zu oft sind Ermittlungen im Sande verlaufen, zu oft wurde der rechte Hintergrund von Taten, trotz klarer Beweise, abgesprochen. Da wir uns auf Staat und Polizei leider nicht verlassen können, müssen wir uns zunehmen die Frage des Selbstschutzes stellen“, so Lukas Eitel, Kreisvorsitzender der LINKEN Erlangen/Erlangen-Höchstadt.

Eitel weiter: „Dieser Angriff stellt einen Angriff auf uns alle dar. Er ist eine direkte Folge der gegen alles Linke gerichteten antikommunistischen Hetze vonseiten der AfD und Teilen der Union und FDP. Rechte Gewalt und Gesinnung ist nicht überwunden, ja sie erlebt sogar einen Aufschwung. Deswegen sehen wir uns in unserem konsequenten Kampf gegen Rechts bestätigt und werden ihn weiterführen, damit niemand mehr fürchten muss, Opfer rechter Gewalt zu werden.“