Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Solidarität mit den Bahn-Beschäftigten

Die Bahn streikt, viele Züge sind ausgefallen oder waren massiv verspätet. Für viele Reisende und Pendler*innen ging es nicht voran oder nur sehr langsam.

Der heutige Tag und die Reaktionen in den sozialen Medien und Teilen der Presse darauf zeigen deutlich: Die Schuld wird hier allzuleicht auf die Beschäftigten abgeschoben, denn warum streiken diese denn ausgerechnet jetzt??

"Aber das ist die Idee eines Streiks. Außerhalb der Arbeitszeit funktioniert der nun mal nicht", sagt unser Bundestagskandidat Lukas Eitel völlig zurecht. Es soll Druck auf das Management der Bahn ausgeübt werden. Ist man dort jetzt auch genügsam? Nein, denn "Sie haben hohe Bonuszahlungen erhalten und die Vorstände sollen ab 2023 auch noch 10% mehr Gehalt bekommen. "

Der Unmut der Beschäftigten ist also gerechtfertigt, schließlich waren sie es, die in Zeiten der Pandemie auf Druck der Politik weiterhin die Menschen zur Arbeit gebracht haben, weil man sich nicht darauf verständigen konnte die Betriebe zu schließen um die Inzidenz zu senken. Daher ist es blanker Hohn sie jetzt als die Schuldigen darzustellen, wenn sie einen Coronabonus von 600€ (deutlich weniger als andere Branchen) und 3,2% mehr Lohn über 28 Monate fordern, das ist in diesen Zeiten noch nicht mal ein Inflationsausgleich (3,8%).

"Wir brauchen eine leistungsstarke öffentliche Bahn, um die Verkehrswende sozial und ökologisch zu meistern", stellt Lukas fest und fordert damit auch die Abkehr der Bahn von der privatwirtschaftlichen Betriebsweise. Wer hier nicht investiert, sondern nur auf die Zahlen starrt, wird hier keine Bahn für alle schaffen und erst recht nicht für die Beschäftigten.


Jetzt mitmachen und etwas bewegen!

In und mit der LINKEN

Eine Partei lebt von und mit ihren Mitgliedern. Auch DIE LINKE in Bayern freut sich über neue Gesichter, um als starke, finanziell unabhängige und weiter wachsende Mitgliederpartei in Bayern agieren zu können. Unter dem Motto „Mitmachen" könnt ihr euch bei uns einmischen und aktiv werden für eine sozial gerechte, ökologische, friedliche und sozialistische Gesellschaft. Wir wollen gemeinsam mit und nicht nur für Menschen Politik machen. Nur wenn viele sich einbringen und engagieren ändert sich was!

Wenn wir dich schon überzeugt haben, dann kannst du hier Mitglied werden.

Zum Kennenlernen und für alles andere schau doch beim offenen Stammtisch vorbei (du findest ihn bei Termine) oder kontaktiere uns.

Aber auch ohne eine formelle Mitgliedschaft kannst du dich mit uns für eine bessere Gesellschaft einsetzen!

In linksaktiv eintragen kannst du dich hier.

Wir werden nicht von den Superreichen und Konzernen finanziert wie die anderen Parteien. Deswegen sind wir auf deine Spende angewiesen!

DIE LINKE Kreisverband Erlangen/Erlangen-Höchstadt
IBAN: DE42 7636 0033 0002 5871 81
BIC: GENODEF1ER1