Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Krieg fürs Klima?

Die Aufregung war groß, als bekannt wurde, dass Anna-Lena Baerbock die bisherige Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan als Sonderbeauftragte für internationale Klimapolitik ins Auswärtige Amt berufen wird. Für uns von der AG Klimagerechtigkeit ein Anlass, Greenpeace und die Personalie Morgan etwas genauer anzuschauen.
Greenpeace? Sind das nicht die Umweltbeschützer:Innen, die Häfen blockieren und Ölplattformen stürmen? Richtig! Aber noch mehr: Privatwirtschaftliche Auskopplungen fahren dem Verband mittlerweile Umsätze im dreistelligen Millionenbereich ein. Im Jahr 2020 allein 20 Millionen Euro aus Gasstrom, der für Greenpeace in Bezug auf ökologische Nachhaltigkeit immens wichtig ist. In den Fokus geraten dabei die Länder, deren Bodenschätze ausgebeutet werden. Um ihre ökologischen Ziele zu erreichen kann sich Morgan sogar den Einsatz von Militär vorstellen. In der TAZ sagte sie: „Das Militär führt Kriege um Öl. Jetzt muss das Militär genau das Gegenteil tun: Dafür sorgen, dass das Öl, das Gas, diese CO2-Bomben, im Boden bleiben.“ Damit impliziert die Greenpeace-Chefin, ein Krieg gegen diese Länder sei legitim, um die Welt vor den Auswirkungen der Klimakatastrophe zu schützen! Hat sich der reiche Westen durch Ausbeutung ärmerer Länder klimaneutral gemacht, darf er also wieder einmarschieren und sich die restlichen Rohstoffe einverleiben. Mit Krieg soll vermeintlich das Klima gerettet werden. Damit eignet sich Morgan ausgezeichnet für einen Posten in einem (Oliv-)Grünen Außenministerium.


Jetzt mitmachen und etwas bewegen!

In und mit der LINKEN

Eine Partei lebt von und mit ihren Mitgliedern. Auch DIE LINKE in Bayern freut sich über neue Gesichter, um als starke, finanziell unabhängige und weiter wachsende Mitgliederpartei in Bayern agieren zu können. Unter dem Motto „Mitmachen" könnt ihr euch bei uns einmischen und aktiv werden für eine sozial gerechte, ökologische, friedliche und sozialistische Gesellschaft. Wir wollen gemeinsam mit und nicht nur für Menschen Politik machen. Nur wenn viele sich einbringen und engagieren ändert sich was!

Wenn wir dich schon überzeugt haben, dann kannst du hier Mitglied werden.

Zum Kennenlernen und für alles andere schau doch beim offenen Stammtisch vorbei (du findest ihn bei Termine) oder kontaktiere uns.

Aber auch ohne eine formelle Mitgliedschaft kannst du dich mit uns für eine bessere Gesellschaft einsetzen!

In linksaktiv eintragen kannst du dich hier.

Wir werden nicht von den Superreichen und Konzernen finanziert wie die anderen Parteien. Deswegen sind wir auf deine Spende angewiesen!

DIE LINKE Kreisverband Erlangen/Erlangen-Höchstadt
IBAN: DE42 7636 0033 0002 5871 81
BIC: GENODEF1ER1