Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ausbildungsplätze streichen trotz Umsatzplus - Geht's noch Telekom?!

Seit Ende April laufen wieder Gespräche zwischen der Gewerkschaft Ver.di und der Telekom über die zukünftige Anzahl der Ausbildungsplätze im Telekom-Konzern.

Trotz Milliardengewinnen und 40% Gewinnsteigerung allein während der Corona-Krise möchte die Telekom bis 2022 15% der Ausbildungsplätze streichen. Das geht gar nicht!

Ausbildungsplätze streichen trotz Milliardengewinnen in der Krise - damit stellt die Telekom mal wieder Profitmaximierung über die Interessen und Zukunftsperspektiven junger Menschen. Deshalb haben wir eine Fotoaktion durchgeführt. Einige unserer Mitglieder, unter anderem unsere Erlanger Bundestagskandidat*innen Lukas Eitel, Josephine Taucher und Hanna Wanke, haben sich vor der Erlanger Telekomfiliale fotografiert mit Schildern auf denen die Aufschriften „Auch in der Krise: Jugend braucht Ausbildung“, „So ist Fachkräftemangel hausgemacht“ und „Ausbildung kürzen trotz Umsatzplus: Geht’s noch, Telekom?!“ zu lesen waren. Mit dieser Aktion solidarisieren wir uns mit den Kolleg*innen bei der Telekom und möchten Ver.di bei ihrem Kampf um Ausbildungsplätze unterstützen.

Die Telekom ist zum Teil in Bundesbesitz, die Bundesregierung trägt hier also eine Mitverantwortung. Wir als DIE LINKE lehnen dieses unsoziale Vorhaben der Telekom entschieden ab!


Jetzt mitmachen und etwas bewegen!

In und mit der LINKEN

Eine Partei lebt von und mit ihren Mitgliedern. Auch DIE LINKE in Bayern freut sich über neue Gesichter, um als starke, finanziell unabhängige und weiter wachsende Mitgliederpartei in Bayern agieren zu können. Unter dem Motto „Mitmachen" könnt ihr euch bei uns einmischen und aktiv werden für eine sozial gerechte, ökologische, friedliche und sozialistische Gesellschaft. Wir wollen gemeinsam mit und nicht nur für Menschen Politik machen. Nur wenn viele sich einbringen und engagieren ändert sich was!

Wenn wir dich schon überzeugt haben, dann kannst du hier Mitglied werden.

Zum Kennenlernen und für alles andere schau doch beim offenen Stammtisch vorbei (du findest ihn bei Termine) oder kontaktiere uns.

Aber auch ohne eine formelle Mitgliedschaft kannst du dich mit uns für eine bessere Gesellschaft einsetzen!

In linksaktiv eintragen kannst du dich hier.

Wir werden nicht von den Superreichen und Konzernen finanziert wie die anderen Parteien. Deswegen sind wir auf deine Spende angewiesen!

DIE LINKE Kreisverband Erlangen/Erlangen-Höchstadt
IBAN: DE42 7636 0033 0002 5871 81
BIC: GENODEF1ER1